Die Tätigkeit im Überblick

Geologen und Geologinnen erforschen den Aufbau, die Entstehung und Entwicklung der Erde. Dabei erfassen sie auch chemische und physikalische Vorgänge, die im Laufe der Erdgeschichte Zusammensetzung und Erscheinungsbild der Erdoberfläche verändert haben. Sie können in Wissenschaft und Lehre tätig sein, in der Rohstoffgewinnung, im Umweltschutz oder im Sachverständigenwesen.

Typische Branchen

Geologen und Geologinnen finden Beschäftigung z.B.
  • an Hochschulen und bei Forschungsinstituten
  • in der öffentlichen Verwaltung, z.B. bei geologischen Landesämtern, Stadtplanungs- und Wasserwirtschaftsämtern
  • bei Unternehmen der Rohstoffgewinnung und des Tiefbaus
  • bei Ingenieurbüros, z.B. für Baugrunduntersuchungen

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Gelände einen Erdwall vermessen
  • Im Büro Ergebnisse eines Grundwassergleichenplans erörtern
  • Bodenproben für eine Baugrunduntersuchung aufnehmen
  • Gutachten zur Schadstoffbelastung eines Gebäudes erstellen
  • Eine Bodenprobe für ein Probennahmeprotokoll scannen
  • Eine Wasserprobe an einer Grundwassermessstelle nehmen
  • Fachliche Stellungnahmen für ein Tunnelbauprojekt besprechen
  • Aufgaben in einem Geoforschungsprojekt mit Projektpartnern abstimmen
  • Verwechslungsfrei etikettierte und beschriftete Bodenproben
  • Tabellarische Auswertung der Schadstoffbelastung eines Grundstücks