Im Ausbildungsbetrieb lernen die Auszubildenden beispielsweise:

  • welche mathematischen Methoden, Modelle und Algorithmen der diskreten Mathematik, der Analysis

    Fachworterklärung

    Analysis

    Teilgebiet der Mathematik, in dem mit Grenzwerten gearbeitet wird. Die Analysis umfasst im Wesentlichen die Lehre von den Funktionen sowie die Differential- und Integralrechnung.

    und der linearen Algebra

    Fachworterklärung

    Algebra

    Teildisziplin der Mathematik; Lehre von den formalen Operationen (Gleichungen), von den Beziehungen mathematischer Größen untereinander und den Regeln, denen sie unterliegen.

    für ihre Arbeit wichtig sind
  • Objektmodellierungen durchzuführen und Lösungsansätze zu entwickeln
  • wie man in einer objektorientierten Programmiersprache programmiert und die Programme dokumentiert
  • wie man Differentialrechnungen und Differentialgleichungen einsetzt, Reihendarstellungen von Funktionen berechnet und Messwertreihen interpoliert und approximiert
  • welche mathematischen Methoden, Modelle und Algorithmen der Stochastik

    Fachworterklärung

    Stochastik

    Teilgebiet der Mathematik, das die Bereiche Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik umfasst und sich mit der Beschreibung und Untersuchung von Zufallsexperimenten sowie mit vom Zufall beeinflussten zeitlichen Entwicklungen und räumlichen Strukturen beschäftigt.

    für ihre Arbeit wichtig sind
  • wie man mit den verschiedenen Fehlerarten bei der Verarbeitung von Messdaten umgeht
  • was in Bezug auf den Datenschutz zu beachten ist
  • Softwarekomponenten auszuwählen und Versionsverwaltungen durchzuführen
  • wie Testwerkzeuge einzusetzen sind und die Qualität sichergestellt wird
  • was bei der Erstellung von Benutzer- und Entwicklerdokumentationen wichtig ist und wie man Benutzer und Kunden berät
Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

In der Berufsschule erwirbt man weitere Kenntnisse:

  • in berufsspezifischen Lernfeldern (z.B. komplexe Softwaresysteme im Projekt konzipieren und realisieren, Datenbanken modellieren, implementieren und nutzen, den Betrieb als Modell abbilden)
  • in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde

Zusatzqualifikationen

Die Zusatzqualifikation "Europaassistent/in" eröffnet für Auszubildende mit einem mittleren Bildungsabschluss

Fachworterklärung

Mittlerer Bildungsabschluss/Realschulabschluss

Bezeichnung für den Schulabschluss, der mit Abschluss der 10. Klasse erreicht wird. Je nach Bundesland kann der Abschluss auch (Werk-)Realschulabschluss, mittlere Reife, Fachoberschulreife, erweiterte Berufsbildungsreife, mittlerer (Schul-)Abschluss, qualifizierter bzw. erweiterter Realschulabschluss, mittlerer Bildungsabschluss, Wirtschaftsschulabschluss oder (Erweiterter/Qualifizierter) Sekundarabschluss I ( - Realschulabschluss) lauten. Er wird in einer Realschule (plus), Werkrealschule, (Integrierten) Sekundarschule, Gemeinschaftsschule, Regelschule, Mittelstufenschule, Regionalen Schule, Oberschule, Stadtteilschule, Mittelschule oder an einem Gymnasium bzw. an einer Gesamtschule erworben. Der mittlere Bildungsabschluss berechtigt den Absolventen/die Absolventin zum Besuch weiterführender allgemeinbildender oder beruflicher Schulen (z.B. gymnasiale Oberstufe, Fachoberschule, Höhere Berufsfachschule, Höhere Handelsschule, Berufskollegs u.a.m.).

Für den Erwerb des mittleren Bildungsabschlusses gibt es in den einzelnen Bundesländern unterschiedliche Regelungen. Ein nachträglicher Erwerb an Abendschulen ist möglich. Synonym: mittlerer Schulabschluss.

die Möglichkeit, interkulturelle Kompetenzen aufzubauen, Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern und sich fachlich - über die Erstausbildung hinaus - zu bilden. Bestandteile der Zusatzqualifikation sind ein besonderer Berufsschulunterricht (z.B. Europäisches Waren- und Wirtschaftsrecht) und ein mehrwöchiges Praktikum im Ausland. Weitere Informationen erteilt z.B.:

Erweiterte Informationen - Zusatzqualifikationen