Die Tätigkeit im Überblick

Denkmalpfleger/innen er- und unterhalten Bau- und Kunstdenkmäler. Sie schützen, pflegen, verwalten und erforschen die Objekte und sorgen dafür, dass diese Kulturgüter in die Raumordnung, Landesplanung, städtebauliche Entwicklung und Landespflege einbezogen und sinnvoll genutzt werden.

Typische Branchen

Denkmalpfleger/innen finden Beschäftigung z.B.
  • bei Betreibern historischer Gebäude und Stätten, z.B. Schlösser- und Museumsverwaltungen
  • bei Denkmalschutzbehörden und Denkmalschutzeinrichtungen
  • an Hochschulen

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Bei einem Ortstermin Eigentümer bei einer Umbauplanung beraten
  • In einem Baudenkmal den Erhalt von historischen Wandflächen besprechen
  • Den Einbau eines neuen Fensterelements denkmalfachlich abnehmen
  • Beim Transport einer Skulptur restauratorische Belange sicherstellen
  • Ein keltisches Grab unter Laborbedingungen freilegen
  • Zu früheren Stadtmauersanierungen im Archiv recherchieren
  • Die Denkmaldatenbank durch neue erhobene Daten aktualisieren
  • Eine Publikation über eine UNESCO-Welterbestätte vorbereiten
  • Historische Karte zur Erforschung einer Siedlungsentwicklung
  • Frühgeschichtliche Keramikscherben und Bestimmungsbuch