Schulische Vorbildung in der Praxis

Derzeit liegen keine Informationen vor.

Wichtige Schulfächer

Vertiefte Kenntnisse in folgenden Schulfächern bilden gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung:

Mathematik:

Um z.B. Daten für den Schiffsbetrieb zu ermitteln, müssen angehende Schiffsmechaniker/innen über ein gutes Zahlenverständnis verfügen. Gute Mathematikkenntnisse sind für die Ausbildung daher unabdingbar.

Physik:

Egal, ob Wirkung von Hebezeugen, Abläufe bei der Metallbearbeitung oder Wartung von pneumatischen

Fachworterklärung

Pneumatik

Lehre von der technischen Anwendung von Druckluft. Pneumatische Systeme nutzen die Druckluft zur Kraftübertragung, z.B. in Antriebssystemen oder in Produktionsanlagen.

und hydraulischen

Fachworterklärung

Hydraulik

Lehre vom Gebrauch und Strömungsverhalten von Flüssigkeiten zur Übertragung von Kraft und Energie. Als Zweig des Maschinenbaus und der Verfahrenstechnik befasst sich die Hydraulik mit Systemen, die durch Druckflüssigkeit große Kräfte z.B. zum Antrieb und zur Steuerung von Arbeitsmaschinen übertragen (hydraulische Systeme).

Steuer- und Regeleinrichtungen: es geht stets um physikalische Vorgänge. Gute Physikkenntnisse sind daher wichtig.

Englisch:

Englisch ist die internationale Schifffahrtssprache. Auch zur Verständigung mit Vorgesetzten und Mannschaftsmitgliedern unterschiedlicher Nationalitäten ist es nützlich, wenn angehende Schiffsmechaniker/innen über Englischkenntnisse verfügen.

Werken/Technik:

Angehende Schiffsmechaniker/innen bedienen Maschinen, verlegen beispielsweise Rohrleitungen oder montieren elektrische Anlagen und warten Dieselmotoren. Für diese Tätigkeiten wird handwerkliches und technisches Geschick benötigt. Wer gute Kenntnisse in Technik und Werken mitbringt, ist daher im Vorteil.