Die Tätigkeit im Überblick

Hydrologen und Hydrologinnen beobachten und messen die Abläufe des Wasserkreislaufs und erforschen die physikalischen, chemischen und biologischen Verhältnisse von ober- und unterirdischen Gewässern. Außer in Wissenschaft und Lehre können sie z.B. im Bereich der Wassernutzung tätig werden, im Gewässerschutz oder im Sachverständigenwesen.

Typische Branchen

Hydrologen und Hydrologinnen finden Beschäftigung z.B.
  • an Hochschulen und in Forschungsinstituten
  • in der öffentlichen Verwaltung, z.B. in Wasserversorgungseinrichtungen der Gemeinden
  • in Unternehmen der Wasserwirtschaft
  • in Planungs- und Ingenieurbüros

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Freien die Wasserstandshöhe eines Gewässers messen
  • An der Messstation Instrumente warten
  • Untersuchung mit dem Mikroskop im Büro- und Laborraum
  • Vorbereiten einer Wasserqualitätsmessung
  • Beim Entnehmen einer Probe aus einem Gewässer
  • Begutachten von Fischeiern als Indikator der Wasserqualität
  • Feste Bestandteile aus der Wasserprobe filtern
  • Mit dem Kollegen Analyseergebnisse besprechen
  • Beim Studium der Karte eines Naturschutzgebietes
  • Behördenvertretern ein Konzept vorstellen