Die Tätigkeit im Überblick

Ingenieure und Ingenieurinnen für Schiffbau und Meerestechnik entwerfen und konstruieren Fluss- und Seeschiffe aller Art, sonstige Wasserfahrzeuge und ortsfeste maritime Konstruktionen. Sie planen und überwachen Fertigungs- und Montageabläufe für Neuanfertigungen und Umbau-, Überhol- oder Reparaturarbeiten.

Typische Branchen

Ingenieure und Ingenieurinnen für Schiffbau und Meerestechnik finden Beschäftigung z.B.
  • in Schiffbaubetrieben, auf Schiffswerften, in der Zulieferindustrie, bei Spezial-Stahlbauunternehmen für meerestechnische Konstruktionen und bei Offshore-Unternehmen
  • in Ingenieurbüros für technische Fachplanung
  • bei Wasser- und Schifffahrtsämtern
  • in technischen Überwachungsvereinen
  • in Forschungseinrichtungen (z.B. Schiffbauversuchsanstalten)

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro ein Schiff auftragsgemäß projektieren
  • Die Fertigung auf der Werft überwachen
  • Baugruppen des Schiffskörpers am Computer konstruieren
  • Ladekapazitäten eines Schiffs berechnen
  • Die Montage anhand von Konstruktionszeichnungen planen
  • Den Einsatz von Zulieferfirmen koordinieren
  • Die betriebliche Lagerhaltung kontrollieren
  • Betriebsmittelkapazitäten sicherstellen
  • Die Arbeitsabläufe kontrollieren
  • Die Qualität von Schweißnähten wird geprüft