kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Immobilienfachwirte und -fachwirtinnen planen, übernehmen und steuern kaufmännische und verwaltende Aufgaben in der Immobilienwirtschaft.

Die Weiterbildung im Überblick

Immobilienfachwirt/in ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
, deren Prüfung bundesweit einheitlich geregelt ist.
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend.

Typische Branchen

Immobilienfachwirte und -fachwirtinnen finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Wohnungsbauunternehmen
  • bei Immobiliengesellschaften
  • in Maklerbetrieben
  • in Gebäudeverwaltungen
  • bei Unternehmen im Bereich Facility-Management
  • in Bau- und Grundstücksgesellschaften
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • in Immobilienabteilungen von Banken und Versicherungen
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro am Computer Immobilienprojekte entwickeln
  • Objekte vor Ort besichtigen
  • Auf der Baustelle Bauausführungen überwachen
  • Beim Vermitteln von Immobilien
  • Arbeitsanweisungen an Mitarbeiter geben
  • Verkaufsgespräche führen
  • Kunden telefonisch akquirieren
  • Baustellenbegehung mit dem Architekten durchführen
  • Neuprojekte mit dem Team besprechen
  • Beim Planen von Instandsetzungsarbeiten