kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Assistenten und Assistentinnen im Bereich Maschinenbautechnik wirken an der Entwicklung und Konstruktion, der Arbeitsvorbereitung und Fertigungssteuerung, dem Vertrieb und der Wartung von Maschinen sowie im Qualitätsmanagement mit.

Die Ausbildung im Überblick

Assistent/in im Bereich Maschinenbautechnik ist eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen

Fachworterklärung

Berufsfachschule

Berufsfachschulen (BFS) sind berufliche Schulen mit mindestens einjähriger Dauer, für deren Besuch keine Berufsausbildung oder Berufstätigkeit vorausgesetzt wird. Sie haben die Aufgabe, allgemeine und fachliche Lehrinhalte zu vermitteln und die Schüler/innen zu befähigen, entweder (a) berufliche Grundbildung in einem Berufsfeld, (b) den Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder einen Teil der Berufsausbildung in einem oder mehreren Ausbildungsberufen oder (c) einen Berufsausbildungsabschluss, der nur an Schulen erworben werden kann, zu erlangen. In Nordrhein-Westfalen sind die Berufsfachschulen (zusammen mit den Schularten Berufliches Gymnasium, Fachschule, Berufsschule und Fachoberschule) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.
, die i.d.R. 2, ggf. auch 3-4 Jahre dauert.

Typische Branchen

Assistenten und Assistentinnen im Bereich Maschinenbautechnik finden Beschäftigung
  • in Betrieben des Maschinen- und Anlagenbaus
  • in Ingenieurbüros für technische Fachplanung
  • an ingenieurwissenschaftlichen Forschungsinstituten
  • bei Herstellern von Kraftfahrzeugen, elektrischen Anlagen und Bauteilen, Schiffen oder Schienenfahrzeugen
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkstatt eine CNC-Maschine bedienen
  • Ein Ersatzteil im Labor kontrollieren
  • Am Computer im Büro Fehlerstatistiken auswerten
  • Einzelne Bauelemente mit dem CAD-Programm konstruieren
  • Bei der Ermittlung des Materialbedarfs
  • Am Mikroskop das Gefüge von Metallproben prüfen
  • Auswerten von Versuchsreihen am Computer
  • Eine Störungsursache suchen
  • Bei der Einrichtung einer Fertigungsanlage
  • Einen Kunden zur Maschinenhandhabung beraten