kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Werkfeuerwehrleute nehmen Aufgaben im Brand- und Gefahrenschutz in Betrieben mit erhöhtem Gefährdungspotenzial wahr. Sie führen Maßnahmen zur Brandbekämpfung und medizinischen Notfallversorgung durch und leisten technische Hilfe.

Die Ausbildung im Überblick

Werkfeuerwehrmann/-frau ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Werkfeuerwehrleute finden Beschäftigung in Betrieben mit erhöhtem Gefährdungspotenzial, z.B.
  • in größeren Industriebetrieben der Chemie-, Metall- und Elektroindustrie
  • auf Flughäfen
  • in Kraftwerken
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Eine Brandschützübung im Besprechungsraum vorbereiten
  • Ablegen der Schutzausrüstung im Feuerwehrdepot
  • Im Freien Brandbekämpfung mit Schaum üben
  • Der Löschangriff wird vorbereitet
  • Flucht- und Rettungsplan nach einem Werkanbau aktualisieren
  • Druck der Sprinkleranlage kontrollieren
  • Eine Atemschutzmaske anlegen
  • Einen Brand löschen
  • Bei der Versorgung eines Verletzten
  • Nach Brandbekämpfung für erneute Einsatzbereitschaft sorgen
  • Die Entnahme der Rollschläuche demonstrieren
  • Die Funktionsweise des Verteilers wird erläutert
  • Unterweisung bei einer Löschübung
  • Ein Feuerwehreinsatzplan wird erklärt
  • Anleitung im Anlegen eines Atemschutzgeräts