Die Tätigkeit im Überblick

Gestalter/innen für Bekleidung und Mode planen, entwerfen und fertigen Produktprogramme vor allem für Oberbekleidung an.

Die Weiterbildung im Überblick

Staatlich geprüfte/r Gestalter/in für Bekleidung und Mode ist eine landesrechtlich geregelte berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

an Fachschulen

Fachworterklärung

Fachschulen

Fachschulen sind Schulen, die den Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung und/oder entsprechende Berufspraxis voraussetzen. Sie führen zu vertiefter beruflicher Fachbildung und fördern die Allgemeinbildung. Bildungsgänge in Vollzeitform dauern in der Regel mindestens 1 Jahr, Bildungsgänge in Teilzeitform entsprechend länger. Zum Teil besteht die Möglichkeit, einen mittleren Bildungsabschluss und/oder die Fachhochschulreife zu erwerben.

In Nordrhein-Westfalen sind die Fachschulen (zusammen mit den Schularten Fachschule, Berufsfachschule, Fachoberschule und Berufliches Gymnasium) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.

.
Sie dauert in Vollzeit 2 Jahre, in Teilzeit 3-4 Jahre, und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung.

Typische Branchen

Gestalter/innen für Bekleidung und Mode finden Beschäftigung
  • in Unternehmen der Bekleidungsindustrie, z.B. bei Herstellern von Damen- und Herrenoberbekleidung, Leder- oder Sportbekleidung
  • in Betrieben der Schuhherstellung

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Atelier ein Kleid für die Präsentation vorbereiten
  • Im Büro ein Konzept für Kinderkleidung erstellen
  • Ein Einzelmodell für eine Modenschau zeichnen
  • Das Konzept für eine Herbstkollektion entwickeln
  • Schnittlagebilder für einen Rock am PC bearbeiten
  • Details an der Schnittführung des Sakkos verändern
  • Accessoires für die Gestaltung einer Tasche auswählen
  • Musterteile an einer Schneiderpuppe anbringen
  • Schnittmuster; Zeichen- und Messgeräte
  • Nähmaschine und Garnrollen