Die Tätigkeit im Überblick

Schweißfachleute überwachen innerhalb eines festgelegten Bereiches die Planung, Ausführung und Prüfung einfacher geschweißter Konstruktionen.

Die Weiterbildung im Überblick

Schweißfachmann/-frau ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
, die durch interne Richtlinien geregelt ist. Je nach Lehrgangsträger können z.B. Zugangsvoraussetzungen, Dauer der Weiterbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.

Typische Branchen

Schweißfachleute finden Beschäftigung
  • in Unternehmen des Maschinen-, Werkzeug-, Fahrzeug- und Motorenbaus
  • in Metallbaubetrieben
  • in Betrieben des Baugewerbes, des Stahlbaus sowie des Rohrleitungs- und Behälterbaus

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro schweißtechnische Aspekte einer Konstruktion besprechen
  • In der Werkstatt einen Schweißvorgang überwachen
  • Eine Schweißerprüfung abnehmen
  • Die Schweißausführung eines Geländers begutachten
  • Anhand der Diagonalmaße die Rechtwinkligkeit eines Werkstücks prüfen
  • Die Absauganlage eines Schweißarbeitsplatzes überprüfen
  • Eine Metallbaukonstruktion schweißtechnisch optimieren
  • Geeignete Elektroden für hochfeste Verbindungen zusammenstellen
  • Elektronischer Schweißstromumwandler für Lichtbogenverfahren
  • Schweißhelm für den Augen- und Gesichtsschutz