Die Tätigkeit im Überblick

Gesundheitswissenschaftler/innen analysieren, welche Faktoren und Zusammenhänge der menschlichen Gesundheit zuträglich sind und welche Gesundheitsrisiken aufweisen. Sie entwickeln gesundheitsorientierte Konzepte und Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Prävention im öffentlichen Gesundheitswesen und setzen sie um.

Typische Branchen

Gesundheitswissenschaftler/innen finden Beschäftigung in erster Linie
  • in der öffentlichen Verwaltung, z.B. in Gesundheitsämtern oder -zentren
  • in Krankenhäusern
  • bei Sozialversicherungsträgern
  • an Hochschulen
  • bei Organisationen des Gesundheitswesens
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • in Einrichtungen des Sozialwesens, z.B. in Pflegeheimen
  • in Einrichtungen zur Gesundheits- und Medizinforschung

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro geplante Projekte mit einer Krankenkasse absprechen
  • Im Besprechungsraum Grundlagenwissen über Mikroorganismen vermitteln
  • Eine Statistik zum Medienkonsum auswerten
  • Auf einem Kongress über Angebote zur Gesundheitsförderung informieren
  • Eine Rauschbrille für den Präventionsunterricht an Schulen testen
  • Ein Konzept zur Seniorenbetreuung durch präventive Hausbesuche ausarbeiten
  • Eine Klinik über Rehabilitationsmaßnahmen beraten
  • Die Neuauflage einer Broschüre über Suchtgefahren besprechen
  • Vorbereitete Präsentation zum Thema Gesundheit und Medien
  • Utensilien zur Demonstration der Wirkung von Rauchmitteln im