kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Orgel- und Harmoniumbauer/innen der Fachrichtung Orgelbau fertigen, reparieren, restaurieren und stimmen Orgeln und Harmonien.

Die Ausbildung im Überblick

Orgel- und Harmoniumbauer/in der Fachrichtung Orgelbau ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk.

Typische Branchen

Orgel- und Harmoniumbauer/innen der Fachrichtung Orgelbau finden Beschäftigung bei handwerklichen und industriellen Orgel- und Harmoniumherstellern.
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Maschinenraum Tischkreissäge bedienen
  • Herstellen von Orgelteilen in der Werkstatt
  • Orgel in der Kirche warten und instand setzen
  • Klaviatur zusammenbauen
  • Besprechen von Konstruktionsplänen
  • Tastaturbeläge an der Bandschleifmaschine schleifen
  • Beim Prüfen eines Zungenregisters
  • Durchführen von Lötarbeiten an den Elektromagneten der Orgel
  • Einhängen und Einstellen der Registratur
  • Tasten und Registerzüge auf Mängel überprüfen
  • Beschaffenheit von unterschiedlichen Holzarten erklären
  • Einweisen in die Restaurierung einer Pedaltastatur
  • Der Ausbilder erläutert das Arbeiten an der Säge
  • Einführung in den Windladenbau
  • Stimmen von Pfeifen mit einem Stimmgerät wird gezeigt