kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Thermometermacher/innen der Fachrichtung Thermometerjustieren fertigen Temperaturskalen für Flüssigkeitsglasthermometer unterschiedlicher Art. Sie regulieren die Füllflüssigkeit

Fachworterklärung

Füllflüssigkeit

Speziell im Glasapparatebau: Das Medium, das durch seine Wärmedehnung die Temperaturindikation ermöglicht; je nach Verwendungszweck bzw. gewünschtem Messbereich können dies Alkohol, Toluol oder Quecksilber sein.
und justieren das jeweilige Thermometer.

Die Ausbildung im Überblick

Thermometermacher/in der Fachrichtung Thermometerjustieren ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk.

Typische Branchen

Thermometermacher/innen der Fachrichtung Thermometerjustieren finden Beschäftigung
  • in kleinen und mittleren Betrieben, die Glas und technische Glaswaren, z.B. Glaswaren für Laboratorien, oder feinmechanische und optische Erzeugnisse herstellen, bearbeiten oder veredeln
  • in der Reparatur von Thermometern
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Arbeitsplatz in der Werkstatt
  • In der Werkhalle
  • Bei der Justierung des Thermometers im Justierbad
  • Durch Berechnungen werden die Justierpunkte korrigiert
  • Die Temperaturskala wird mit Wachs überzogen
  • Beziffern von Thermometern mit der Maschine
  • Mit Siebdruck erfolgt die Einfärbung
  • Die Messgenauigkeit wird überprüft
  • Die Anbringung der Gradeinteilung wird gezeigt