kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Staatlich geprüfte Techniker/innen der Fachrichtung Windenergietechnik planen, organisieren und kontrollieren die Montage, Demontage, Wartung und Reparatur von Windkraftanlagen bzw. Anlagenteilen und führen selbst Arbeiten an Windkraftanlagen aus.

Die Weiterbildung im Überblick

Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Windenergietechnik ist eine landesrechtlich geregelte berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
an Fachschulen

Fachworterklärung

Fachschulen

Fachschulen sind Schulen, die den Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung und/oder entsprechende Berufspraxis voraussetzen. Sie führen zu vertiefter beruflicher Fachbildung und fördern die Allgemeinbildung. Bildungsgänge in Vollzeitform dauern in der Regel mindestens 1 Jahr, Bildungsgänge in Teilzeitform entsprechend länger. Zum Teil besteht die Möglichkeit, einen mittleren Bildungsabschluss und/oder die Fachhochschulreife zu erwerben. In Nordrhein-Westfalen sind die Fachschulen (zusammen mit den Schularten Berufsschule, Berufsfachschule und Fachoberschule) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.
, die in Vollzeit 2 Jahre dauert.

Typische Branchen

Techniker/innen der Fachrichtung Windenergietechnik finden Beschäftigung
  • im Windkraftanlagenbau
  • in Ingenieurbüros für technische Fachplanung
  • in Serviceunternehmen für Windparks
  • bei Herstellern von Windkraftgeneratoren
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Turbinengehäuse Ersatzteile bei einem Kollegen anfordern
  • Im Büro Wetterlage und Windräder über Monitore überwachen
  • Den Zustand der Rotoren einer Windenergieanlage überprüfen
  • Messdaten zur Optimierung von Windkraftanlagen auswerten
  • Ein Anlagenteil für den Transport vorbereiten
  • Kontrolle der Rotorblätter vor der Montage
  • Die Messgeräte auf einer Windenergieanlage warten
  • Ein Steuerungselement der Turbine austauschen
  • Ölstand und -qualität einer Windkraftanlage überprüfen
  • Die Schaltschränke einer Anlage inspizieren