Die Tätigkeit im Überblick

Zupfinstrumentenmacher/innen der Fachrichtung Gitarrenbau stellen Gitarren sowie andere Zupfinstrumente her und reparieren sie.

Die Ausbildung im Überblick

Zupfinstrumentenmacher/in der Fachrichtung Gitarrenbau ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk.

Typische Branchen

Zupfinstrumentenmacher/innen der Fachrichtung Gitarrenbau finden Beschäftigung in Klein- und Mittelbetrieben des Musikinstrumentenbaus, die z.B. Gitarren und Mandolinen herstellen und reparieren.

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkstatt einen Gitarrenboden ausschneiden
  • Im Verkaufsraum einen Kunden beim Gitarrenkauf beraten
  • Nach einer Reparatur die Lage der Saiten prüfen
  • Einen Gitarrenboden auf einer Holzplatte anzeichnen
  • Die Fuge zum Einpassen der Gitarrendecke hobeln
  • Eine Zarge mit der Ziehklinge putzen
  • Mit einer Präzisionsmessvorrichtung die Zargenstärke messen
  • Eine Zarge an elektrisch beheizter Vorrichtung biegen
  • Programm zur Visualisierung einer Akustikmessung
  • Spezialwerkzeug für den Gitarrenbau