Die Tätigkeit im Überblick

Staatlich geprüfte Techniker/innen der Fachrichtung Kältetechnik planen und überwachen Fertigungs-, Montage-, Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an kälte- und raumlufttechnischen Anlagen oder führen diese aus. Sie arbeiten auch im Kundendienst sowie im technischen Vertrieb oder unterstützen Ingenieure und Ingenieurinnen bei der Entwicklung neuer Anlagen.

Die Weiterbildung im Überblick

Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Kältetechnik ist eine landesrechtlich geregelte berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
an Fachschulen

Fachworterklärung

Fachschulen

Fachschulen sind Schulen, die den Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung und/oder entsprechende Berufspraxis voraussetzen. Sie führen zu vertiefter beruflicher Fachbildung und fördern die Allgemeinbildung. Bildungsgänge in Vollzeitform dauern in der Regel mindestens 1 Jahr, Bildungsgänge in Teilzeitform entsprechend länger. Zum Teil besteht die Möglichkeit, einen mittleren Bildungsabschluss und/oder die Fachhochschulreife zu erwerben. In Nordrhein-Westfalen sind die Fachschulen (zusammen mit den Schularten Berufsschule, Berufsfachschule und Fachoberschule) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.
, die in Vollzeit 2 Jahre, in Teilzeit 3-4 Jahre dauert.

Typische Branchen

Techniker/innen der Fachrichtung Kältetechnik finden Beschäftigung
  • in Betrieben des Maschinen- und Anlagenbaus, die kälte- und raumlufttechnische Erzeugnisse produzieren
  • in Betrieben der Gebäudeinstallation
  • in Unternehmen des Fahrzeugbaus
  • in Ingenieurbüros für technische Fachplanung
  • in Facheinzelhandelsgeschäfte für Klima- und Kältetechnik

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro anhand von Bauplänen einen Fleischkühlraum planen
  • Im Verkaufsraum einen Kunden zu einer Wärmepumpe beraten
  • Im Lager bestellte Materialien prüfen und Aufträgen zuordnen
  • Einem Kunden die geplante Wärmepumpenheizung erläutern
  • Mit dem Monteur die Einstellung einer Wärmepumpe besprechen
  • Anhand des Schaltplans den Defekt in einer Klimaanlage suchen
  • Termine für beauftragte Klimaanlagenwartungen planen
  • Luftfeuchtigkeit und Temperatur an einer Klimaanlage messen
  • Bauplan als Grundlage für die Projektierung eines Kühlraums
  • Demonstrationsanlage für industrielle Kühlsysteme