Die Tätigkeit im Überblick

Land- und Baumaschinenmechatroniker/innen warten und reparieren Fahrzeuge, Maschinen, Anlagen und Geräte, die in der Land-, Forst- und Bauwirtschaft, im Gartenbau und in der Kommunaltechnik eingesetzt werden.

Die Ausbildung im Überblick

Land- und Baumaschinenmechatroniker/in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie und im Handwerk.

Typische Branchen

Land- und Baumaschinenmechatroniker/innen finden Beschäftigung
  • bei Herstellern von land- und forstwirtschaftlichen bzw. bautechnischen Fahrzeugen und Maschinen sowie Motor- und Gartengeräten
  • in Betrieben, die land- und forstwirtschaftliche bzw. bautechnische Fahrzeuge und Maschinen sowie Motor- und Gartengeräte verkaufen oder vermieten
  • in Reparaturwerkstätten
  • bei Bauunternehmen, Betrieben der kommunalen Forst- und Landwirtschaft oder landwirtschaftlichen Dienstleistungsunternehmen mit eigener Werkstatt

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkhalle die Hydraulik eines Traktors instand setzen
  • Beim Kunden eine zu reparierende Ballenpresse verladen
  • Inspektionsarbeiten am Motor eines Traktors durchführen
  • Einen Kunden über die Reparatur eines Maismähwerkes beraten
  • Fahrzeugdaten aus dem Fehlerspeicher auslesen
  • Die Reparatur eines schadhaften Radlagers besprechen
  • Eine undichte Druckluftleitung ausbessern
  • Ein Bauteil durch Schweißen zusammenfügen
  • Kreiselheuer
  • Anzeige des Bremsenprüfstandes