Die Tätigkeit im Überblick

Fachwirte und Fachwirtinnen für Informationsdienste entwickeln, steuern und kontrollieren Arbeitsprozesse im Bereich des Bibliotheks-, Archiv- und Dokumentationswesens.

Die Weiterbildung im Überblick

Fachwirt/in für Informationsdienste ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
, deren Prüfung durch Industrie- und Handelskammern oder zuständige Stellen im Bereich der Berufsbildung geregelt ist.
Je nach zuständiger Kammer können z.B. Zugangsvoraussetzungen, Dauer der Weiterbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend.

Typische Branchen

Fachwirte und Fachwirtinnen für Informationsdienste finden Beschäftigung
  • in Archiven
  • in Bibliotheken
  • in Dokumentationsstellen
  • bei Informationsdienstleistern, die z.B. Informationsdienste konzipieren
  • in Archiven von Rundfunk- oder Fernsehanstalten
  • in Museums-, Ausstellungs- oder Kunstarchiven

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Die Datenbank im Büro pflegen
  • Im Magazin Namensregister sortieren
  • Bei der Literaturrecherche in der Bibliothek
  • Konzipieren eines Informationssystems
  • Telefonisch Informationen beschaffen
  • Magistratsakten für die Eingabe in die Datenbank sichten
  • Dem Kollegen Materialien aus dem Archiv übergeben
  • Durchführen der Kostenkontrolle
  • Analoge Informationsträger archivieren
  • Eine Akte in eine Schutzverpackung einlegen