kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/innen unterstützen Pflegefachkräfte wie Gesundheits- und Krankenpfleger/innen oder Altenpfleger/innen bei der Versorgung und Pflege von Patienten. Sie wirken bei Therapiemaßnahmen mit und sorgen für Sauberkeit und Hygiene auf der Station.

Die Ausbildung im Überblick

Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in ist eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen

Fachworterklärung

Berufsfachschule

Berufsfachschulen (BFS) sind berufliche Schulen mit mindestens einjähriger Dauer, für deren Besuch keine Berufsausbildung oder Berufstätigkeit vorausgesetzt wird. Sie haben die Aufgabe, allgemeine und fachliche Lehrinhalte zu vermitteln und die Schüler/innen zu befähigen, entweder (a) berufliche Grundbildung in einem Berufsfeld, (b) den Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder einen Teil der Berufsausbildung in einem oder mehreren Ausbildungsberufen oder (c) einen Berufsausbildungsabschluss, der nur an Schulen erworben werden kann, zu erlangen. In Nordrhein-Westfalen sind die Berufsfachschulen (zusammen mit den Schularten Berufliches Gymnasium, Fachschule, Berufsschule und Fachoberschule) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.
, die 1-2 Jahre dauert.

Typische Branchen

Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/innen finden Beschäftigung
  • in Krankenhäusern, Kliniken, Facharztpraxen und Gesundheitszentren
  • in Altenwohn- und -pflegeheimen
  • in Wohnheimen für Menschen mit Behinderung
  • in Einrichtungen der Kurzzeitpflege
  • bei ambulanten sozialen Diensten
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Patientenzimmer
  • Auf der Station
  • Im Bad beim Vorbereiten eines Fußbades
  • Patientin zu einer Untersuchung bringen
  • Hilfestellung beim Trinken geben
  • In der Stationsküche Ordnung schaffen
  • Ein Bett beziehen
  • Die Temperatur eines Patienten kontrollieren
  • Im ambulanten Dienst Einkäufe für Patienten erledigen
  • Beim Messen des Blutdrucks
  • Nach ärztlicher Verordnung erkrankte Gliedmaßen einreiben
  • Eine Patientin bei Körperpflegemaßnahmen unterstützen