Die Tätigkeit im Überblick

Fachwirte und Fachwirtinnen für Finanzberatung steuern und kontrollieren Arbeitsprozesse in Unternehmen der Finanz- und Versicherungsbranche. Sie beraten Privat- und Geschäftskunden bei der Risikoabsicherung und Geldanlage und organisieren den eigenen Geschäftsbetrieb.

Die Weiterbildung im Überblick

Fachwirt/in für Finanzberatung ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
, deren Prüfung bundesweit einheitlich geregelt ist.
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend.

Typische Branchen

Fachwirte und Fachwirtinnen für Finanzberatung finden Beschäftigung in erster Linie
  • im Finanzdienstleistungsgewerbe, z.B. bei Banken, Sparkassen oder privaten Kreditinstituten
  • in Rating-Agenturen
  • in Praxen von Wirtschaftsprüfern und -prüferinnen bzw. Steuerberatern und -beraterinnen
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • im Versicherungsgewerbe
  • bei Immobiliengesellschaften

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro Vertriebsaktivitäten organisieren
  • Eine Präsentation im Vortragsraum vorbereiten
  • Teamsitzung im Besprechungszimmer leiten
  • Einer Kundin ein Finanzdienstleistungsprodukt vorstellen
  • Kapitalmarktentwicklungen in Fachzeitschriften recherchieren
  • Die Bonität eines Kunden prüfen
  • Vorschläge für die private Altersvorsorge erarbeiten
  • Den Kundenbedarf für den Kauf einer Immobilie ermitteln
  • Der Kundin verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten erläutern
  • Geschäftskunden zu betrieblichen Versicherungen beraten