Die Tätigkeit im Überblick

Technische Systemplaner/innen der Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik erstellen nach Vorgabe technische Zeichnungen und Modelle für die Herstellung und Montage von Anlagen der technischen Gebäudeausrüstung.

Die Ausbildung im Überblick

Technische/r Systemplaner/in der Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Technische Systemplaner/innen der Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Konstruktions- und Planungsbüros von Betrieben der Gebäude- und Anlagentechnik
  • in Ingenieur- und Planungsbüros
  • in der öffentlichen Verwaltung
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • bei Herstellern von Klima- und Heizungstechnik

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Details einer Zeichnung im Büro besprechen
  • Im Lager benötigte Materialien abmessen
  • Erstellen eines Lüftungsplans
  • Berechnungen für klimatechnische Anlagen durchführen
  • Normen für einen Betriebsführungsplan nachschlagen
  • Eine Reinzeichnung wird im Team besprochen
  • Ein Funktionsschema von Hand erstellen
  • Eine Bemaßung wird überprüft
  • Ein Durchflussdiagramm auswählen
  • Zeichnungen archivieren
  • Das Anfertigen einer technischen Zeichnung wird gezeigt
  • Unterweisung in die Darstellung am PC
  • Einen fertigen Heizungsplan erläutern
  • Das Erfassen eines Aufmaßes überprüfen
  • Die Einsatzmöglichkeiten des Fallrohrs besprechen