Die Tätigkeit im Überblick

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und -therapeutinnen diagnostizieren und behandeln psychische und psychosomatische Störungen mit Krankheitswert bei Kindern und Jugendlichen mittels wissenschaftlich anerkannter psychotherapeutischer Verfahren.

Die Weiterbildung im Überblick

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in ist eine bundesweit einheitlich geregelte Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
an Hochschulen oder anderen staatlich anerkannten Ausbildungsstätten. Sie dauert in Vollzeit 3 Jahre, in Teilzeit bis zu 5 Jahre, und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung.

Typische Branchen

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und -therapeutinnen finden Beschäftigung
  • in Praxen
  • in Beratungsstellen
  • im stationären Bereich, z.B. in Kliniken

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Behandlungsraum eine Einzeltherapie vorbereiten
  • Im Büro in Fachbüchern recherchieren
  • Bei der Anamnese das Störungsbild diagnostizieren
  • Erstellen eines Behandlungsplans
  • Ein therapeutisches Gespräch führen
  • Eine Therapiestunde mit Spielen gestalten
  • Durch Vorlesen therapieren
  • Ein Antiaggressionstraining durchführen
  • Den Therapieverlauf dokumentieren
  • Telefonischer Kontakt mit Sorgeberechtigten