Die Tätigkeit im Überblick

Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Faserverbundtechnologie stellen aus polymeren

Fachworterklärung

Polymere

Bezeichnung für natürliche oder synthetische Molekül-Verbindungen, die für sich wiederum aus gleich aufgebauten Einheiten (Monomere) bestehen.
Werkstoffen und anderen Materialien wie z.B. Keramik- und Glasfasern Faserverbundbauteile

Fachworterklärung

Faserverbundwerkstoff

Kunststoff aus zwei Komponenten und sehr dünnen Fasern der sich durch seine hohe Festigkeit auszeichnet. Auch: Faserverbundstoff
her.

Die Ausbildung im Überblick

Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Faserverbundtechnologie ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Faserverbundtechnologie finden Beschäftigung in Betrieben der Kunststoff und Kautschuk verarbeitenden Industrie.

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Produktionshalle ein entformtes Bauteil prüfen
  • Die Vakuum- und Thermoleitungen im Autoklav anschließen
  • Im Cutterraum ein NC-Programm für Lagenzuschnitte starten
  • Ein Kohlefasertape auf ein formgebendes Werkzeug auflegen
  • Einen Vakuumaufbau erstellen
  • Am Wickeldorn die Harz- und Faserreste entfernen
  • Faserverbundwerkstoff mit der Prepreg-Technologie laminieren
  • Imprägnierte Kohlefasern kontrollieren
  • Nomex-Wabe in eine Form für das Härten im Autoklav einfügen
  • Beschläge an eine Flugzeug-Fahrwerksklappe montieren