Die Ausbildung im Überblick

Fachpraktiker/in für Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ist ein Ausbildungsberuf für Menschen mit Behinderung. Die 3- bzw. 3,5-jährige Ausbildung wird in Betrieben der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik oder in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation durchgeführt. Die Ausbildung orientiert sich am anerkannten Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.
Je nach zuständiger Kammer können z.B. Dauer der Ausbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.
Die Beschreibung des Ausbildungsberufs Fachpraktiker/in für Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik erfolgt auf Grundlage einer Kammerregelung.

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkstatt ein Kupferrohr in Form biegen
  • Im Lager Kleinteile für einen Montageauftrag heraussuchen
  • Im Materiallager Rohre zur Weiterbearbeitung auswählen
  • Ein Rohrgewinde zur Abdichtung mit Hanf umwickeln
  • Am Gewindeschneider ein Heizungsrohr-Außengewinde schneiden
  • Ein abgesägtes Rohrende durch Feilen entgraten
  • Die Aufputzmontage eines WC-Bauteils abstimmen
  • Die Ausrichtung eines Vorwand-Montageelements überprüfen
  • Werkzeugkoffer mit Handbohrer, Rohrzangen, Schraubendrehern
  • Hanf, Gewindedichtungsmasse, Rohr mit abgedichtetem Gewinde