Die Tätigkeit im Überblick

Medienfachwirte und -fachwirtinnen Digital steuern und kontrollieren Geschäfts- und Produktionsprozesse in Unternehmen der Medienwirtschaft. Sie konzipieren Digitalmedienprodukte und entwickeln Marketingstrategien, planen Arbeitsabläufe und beraten Kunden.

Die Weiterbildung im Überblick

Medienfachwirt/in Digital ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
, deren Prüfung bundesweit einheitlich geregelt ist.
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend.

Typische Branchen

Medienfachwirte und -fachwirtinnen Digital finden Beschäftigung
  • in Verlagen
  • in Werbeagenturen
  • bei Softwareherstellern
  • bei Hörfunk- und Fernsehveranstaltern
  • in Unternehmen der Filmherstellung
  • bei Medienverbänden bzw. Dienstleistern der Medienplanung und -gestaltung

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro Auftragsunterlagen für eine Medienproduktion prüfen
  • Beratung eines Kunden im Besprechungsraum
  • Auswahl von Bildmaterial für die Erstellung einer DVD
  • Im Team werden Kundenanforderungen analysiert
  • Terminvereinbarungen in den digitalen Kalender eintragen
  • Analoge Vorlagen mit einem Trommelscanner digitalisieren
  • Produzierte Medien werden geprüft
  • Dem Kunden Gestaltungsentwürfe vorstellen
  • Ein Marketingkonzept präsentieren
  • Die Buchhaltung nach einem Prüfplan kontrollieren