Die Tätigkeit im Überblick

Edelmetallprüfer/innen untersuchen Edelmetalle wie Gold, Silber oder Platin und bestimmen deren Gehalt in Legierungen

Fachworterklärung

Legierung

Bezeichnung für ein Mischmetall, das durch Zusammenschmelzen mehrerer Metalle entsteht, z.B. Messing (Kupfer-Zink-Legierung).

, Lösungen oder Aschen. Hierfür wenden sie unterschiedliche chemische und physikalische Verfahren an.

Die Ausbildung im Überblick

Edelmetallprüfer/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Edelmetallprüfer/innen finden Beschäftigung
  • in Materialprüfungsinstituten
  • in Betrieben der Edelmetallerzeugung

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Löseraum Edelmetalle mittels Salpetersäure trennen
  • Im Ofenraum am Treibofen unedles von edlem Metall abscheiden
  • Das Gewicht von Goldsplittern mit der Mikrowaage messen
  • Eine Metallprobe mit dem Emmissionsspektrometer analysieren
  • Eine Edelmetallprobe für die chemische Analyse aufbereiten
  • Mittels Röntgenfluoreszenzanalyse eine Goldprobe untersuchen
  • Nach dem Erhitzen im Schmelzofen Schlacke und Edelmetall trennen
  • Die Ergebnisse von Edelmetallanalysen auswerten
  • Für den Abscheideprozess chemisch aufbereitete Metallproben
  • Von der Schlacke gelöstes Feingold nach der Schmelze