Die Tätigkeit im Überblick

Barmixer/innen und Barkeeper/innen bereiten alkoholische und alkoholfreie Cocktails zu und schenken diese sowie andere Getränke aus. Zudem servieren sie kleine Imbisse oder Snacks.

Die Weiterbildung im Überblick

Barmixer/in und Barkeeper/in ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
, deren Prüfung durch die Rechtsvorschriften der jeweiligen Industrie- und Handelskammer oder interne Vorschriften von Bildungsanbietern geregelt ist.
Je nach zuständiger Kammer bzw. Bildungsanbieter können z.B. Zugangsvoraussetzungen, Dauer der Weiterbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend.

Typische Branchen

Barmixer/innen und Barkeeper/innen finden Beschäftigung in Betrieben der Gastronomie und Freizeitwirtschaft.

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Hinter der Bar Kaltgetränke zapfen
  • Am Tresen Gästen die bestellten Getränke servieren
  • Im Lagerraum vor einer Getränkebestellung den Bestand prüfen
  • Ein Mixgetränk im Edelstahlshaker mischen
  • Einen Schichtcocktail eingießen
  • Gäste bei der Getränkeauswahl beraten
  • An der Kaffeemaschine Heißgetränke zubereiten
  • Im Kassensystem die Tagesabrechnung erstellen
  • Servierfertige Getränke auf dem Bartresen
  • Orangenzesten zur Getränkedekoration und Zestenreißer