kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Staatlich geprüfte Betriebswirte und Betriebswirtinnen planen, organisieren und kontrollieren Wirtschafts- und Verwaltungsvorgänge.

Die Weiterbildung im Überblick

Geprüfte/r Betriebswirt/in ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
, deren Prüfung bundesweit einheitlich geregelt ist.
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend.
Es werden auch länderrechtlich geregelte Weiterbildungen zum staatlich geprüften Betriebswirt/zur staatlich geprüften Betriebswirtin angeboten sowie Weiterbildungen, die nach internen Regelungen der Bildungsanbieter durchgeführt werden.
Daneben besteht die Möglichkeit, eine doppelt qualifizierende Erstausbildung ("Abiturientenausbildung") zum Betriebswirt/zur Betriebswirtin zu absolvieren.

Typische Branchen

Betriebswirte und Betriebswirtinnen finden Beschäftigung in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen aller Wirtschaftsbereiche.
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro einen Finanzierungsplan besprechen
  • Im Besprechungsraum eine Konzeptvorstellung vorbereiten
  • Eine Statistik mit Jahresgehältern analysieren
  • Anhand der letzten Quartalszahlen den künftigen Absatz planen
  • Aufzeichnungen über die Mitarbeiterleistung erstellen
  • Eine Statistik zur Kundenzufriedenheit erstellen
  • Unternehmensziele im Team erarbeiten
  • Rechnerische Überprüfung einer Bilanz
  • Lieferkonditionen am Telefon abklären
  • Mit einem Kunden eine Reklamation besprechen