Die Tätigkeit im Überblick

Staatlich geprüfte Techniker/innen im Bereich Druck- und Medientechnik planen, organisieren und überwachen die Fertigung von Druckerzeugnissen wie Zeitungen, Broschüren und Büchern sowie die Erbringung von Dienstleistungen in der digitalen Medienproduktion.

Die Weiterbildung im Überblick

Staatlich geprüfte/r Techniker/in im Bereich Druck- und Medientechnik ist eine landesrechtlich geregelte berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
an Fachschulen

Fachworterklärung

Fachschulen

Fachschulen sind Schulen, die den Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung und/oder entsprechende Berufspraxis voraussetzen. Sie führen zu vertiefter beruflicher Fachbildung und fördern die Allgemeinbildung. Bildungsgänge in Vollzeitform dauern in der Regel mindestens 1 Jahr, Bildungsgänge in Teilzeitform entsprechend länger. Zum Teil besteht die Möglichkeit, einen mittleren Bildungsabschluss und/oder die Fachhochschulreife zu erwerben. In Nordrhein-Westfalen sind die Fachschulen (zusammen mit den Schularten Fachschule, Berufsfachschule, Fachoberschule und Berufliches Gymnasium) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.
.
Sie dauert in Vollzeit 2 Jahre, in Teilzeit 3-4 Jahre, und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung.

Typische Branchen

Techniker/innen im Bereich Druck- und Medientechnik finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Betrieben der Druck- und Medienvorstufe, der Druckweiterverarbeitung oder in Druckereien
  • in Verlagen
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • bei Herstellern von Verpackungsmitteln
  • bei Herstellern von Maschinen für das Druckgewerbe

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Druckhalle die Funktion einer Offsetmaschine testen
  • Im Büro Lieferanten einer bestimmten Papierart recherchieren
  • Qualität einer Druckplatte nach deren Belichtung beurteilen
  • Mit einer Messlupe die Druckqualität begutachten
  • Vom Kunden gestellte Druckvorlagen auf Verwendbarkeit prüfen
  • Mit einem Kunden Details eines Druckauftrags besprechen
  • Eine Funktionsstörung an einer Digitaldruckmaschine beheben
  • In der Druckweiterverarbeitung eine Falzmaschine einrichten
  • Prüftisch für Druckprodukte
  • Messschraube zur Papierstärkenmessung