kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Tiefbaufacharbeiter/innen führen je nach Ausbildungsschwerpunkt Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbauarbeiten aus.

Die Ausbildung im Überblick

Tiefbaufacharbeiter/in ist ein 2-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie und im Handwerk.

Typische Branchen

Tiefbaufacharbeiter/innen finden Beschäftigung
  • in Betrieben des Tiefbaugewerbes
  • in Betrieben der Wasserversorgung und Abwasserwirtschaft
  • in Unternehmen des Straßen- und Schienenverkehrs
  • bei kommunalen Bauämtern
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Auf der Baustelle
  • Beim Aufstellen von Absperrungen im Freien
  • Die Rohrentlüftung für einen stillgelegten Kanal setzen
  • Die geplanten Pflasterarbeiten absprechen
  • Arbeiten mit dem Nivelliergerät
  • Vermessen der bestehenden Kanalschachtkante
  • Gräben in der Altstadt ausschachten
  • Hausanschlüsse verlegen
  • Begrenzungssteine für den Hauszugang setzen
  • Befestigen und Pflastern eines Weges
  • Die Qualität der Arbeitsausführung überprüfen
  • Die Baumaßnahmen am Plan erläutern
  • Das Ermitteln der Böschungssteigung lernen
  • Lehmboden nach Anweisung mit der Schaffußwalze verdichten
  • Das Abstecken der Grabungslinie wird erklärt
  • Unter Anleitung ein Rohr mit Stemmwerkzeug tiefer legen