kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Biologielaboranten und -laborantinnen bereiten Untersuchungen an Tieren, Pflanzen, Mikroorganismen und Zellkulturen vor und führen sie durch. Sie beobachten, kontrollieren und protokollieren Versuchsabläufe und werten die Ergebnisse aus.

Die Ausbildung im Überblick

Biologielaborant/in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Biologielaboranten und -laborantinnen finden Beschäftigung
  • in der medizinischen und biologischen Forschung
  • in der angewandten Medizin
  • im öffentlichen Gesundheitswesen
  • bei Pharma- und Kosmetikherstellern
  • bei Lebensmittelherstellern
  • in Betrieben, die biotechnische Produkte herstellen
  • in Krankenhäusern
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Abwiegen von Chemikalien im Vorrats- und Wägeraum
  • Untersuchen von Nährböden im Zellkulturlabor
  • Im Büro Versuchsdaten ins EDV-System einpflegen
  • Den Einfluss eines Wirkstoffs auf eine Ratte prüfen
  • Die für einen Versuch nötigen Chemikalien zusammenstellen
  • Filtrieren von Farbstofflösungen
  • Aufnahme eines Wirkstoffs über die Blattoberfläche prüfen
  • Die Massezunahme eines Versuchstieres kontrollieren
  • Mikroskopische Untersuchung eines Organdünnschnitts
  • Auswerten einer Versuchsreihe am PC
  • Einweisung in die Entnahme von pflanzlichen Proben
  • Lernen, wie Zellkulturen nachgewiesen werden
  • Die alkoholische Fällung wird demonstriert
  • Unterweisung in der Analyse von Substanzen
  • Die Dokumentation von Untersuchungsergebnissen wird gezeigt