Die Tätigkeit im Überblick

Sommeliers und Sommelièren organisieren, präsentieren und kontrollieren das Weinangebot gastronomischer Betriebe.

Die Weiterbildung im Überblick

Sommelier/Sommelière ist eine landesrechtlich geregelte berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

an Fachschulen

Fachworterklärung

Fachschulen

Fachschulen sind Schulen, die den Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung und/oder entsprechende Berufspraxis voraussetzen. Sie führen zu vertiefter beruflicher Fachbildung und fördern die Allgemeinbildung. Bildungsgänge in Vollzeitform dauern in der Regel mindestens 1 Jahr, Bildungsgänge in Teilzeitform entsprechend länger. Zum Teil besteht die Möglichkeit, einen mittleren Bildungsabschluss und/oder die Fachhochschulreife zu erwerben.

In Nordrhein-Westfalen sind die Fachschulen (zusammen mit den Schularten Fachschule, Berufsfachschule, Fachoberschule und Berufliches Gymnasium) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.

.
Sie dauert i.d.R. ein Jahr und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung.
Es gibt auch eine berufliche Weiterbildung, deren Prüfung gemäß den Rechtsvorschriften der jeweiligen Industrie- und Handelskammern geregelt ist und bei der für die Zulassung zur Prüfung die Teilnahme an einem Lehrgang nicht erforderlich ist.

Typische Branchen

Sommeliers und Sommelièren finden Beschäftigung z.B.
  • in Gastronomiebetrieben, z.B. Restaurants oder Vinerien
  • im Groß- und Einzelhandel sowie in der Handelsvermittlung von Wein, Sekt und Spirituosen
  • bei Weinproduzenten

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Gastraum Kunden den Charakter eines Rotweins erläutern
  • Im Weinlager eine eingegangene Lieferung prüfen
  • Einen Gast bei der Weinauswahl beraten
  • Den Wein anhand des Korkengeruchs beurteilen
  • Einen Probierschluck optisch begutachten
  • Mit einer Kollegin die Weinpräsentation in der Vinothek erörtern
  • Mit dem Chefkoch das Speisenangebot abstimmen
  • Vor dem Beginn eines Weinseminars die Gläser kontrollieren
  • Dekanter auf einem eingedeckten Gästetisch
  • Korkenzieherset nach dem Entkorken