Die Tätigkeit im Überblick

Bürsten- und Pinselmacher/innen fertigen aus Tierhaaren, Naturborsten, pflanzlichen oder synthetischen Fasern Bürsten und Pinsel für unterschiedliche Verwendungszwecke an.

Die Ausbildung im Überblick

Bürsten- und Pinselmacher/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk.

Typische Branchen

Bürsten- und Pinselmacher/innen finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Industrie- und Handwerksbetrieben, die Pinsel oder Bürsten herstellen
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • in Werkstätten für Menschen mit Behinderung

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkstatt Tierhaarbüschel zu Kosmetikpinseln binden
  • Im Lager Material für einen Auftrag zusammenstellen
  • Ziegenhaar für einen Kosmetikpinsel vor dem Binden kämmen
  • Pinselhaare mit einer Abteilmaschine portionieren
  • Mit einer Kniehebelpresse die Pinselzwinge zusammenpressen
  • Angefertigte Aquarellpinselspitze mit Musterstück vergleichen
  • Zum Befestigen der Haarbündel Pinselhülsen mit Kleber füllen
  • Pinsel mit Stielen versehen
  • Verpackungsfertige Künstlerpinsel
  • Gebündeltes Tierhaar als Ausgangsmaterial