Die Tätigkeit im Überblick

Technische Assistenten und Assistentinnen für Automatisierungstechnik wirken bei der Inbetriebnahme und Instandhaltung mechatronischer

Fachworterklärung

Mechatronik

Interdisziplinärer Wissenschafts- und Technikbereich aus einem systemtechnischen Verbund von Mechanik, Elektronik und Informatik.

und automatisierter Systeme mit. Sie fertigen, warten und vertreiben automatisierte Maschinen und Geräte, die sich aus mechanischen, elektronischen und informationstechnischen

Fachworterklärung

Informationstechnik

Technik der Be- und Verarbeitung, d.h. Erfassung, Speicherung, Übertragung, Transformation (Umwandlung), Ausgabe u.Ä. von Informationen.

Komponenten zusammensetzen.

Die Ausbildung im Überblick

Technische/r Assistent/in für Automatisierungstechnik ist eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen

Fachworterklärung

Berufsfachschulen

Berufsfachschulen (BFS) sind berufliche Schulen mit mindestens einjähriger, höchstens dreijähriger Dauer, für deren Besuch keine Berufsausbildung oder Berufstätigkeit vorausgesetzt wird. Sie haben die Aufgabe, allgemeine und fachliche Lehrinhalte zu vermitteln und die Schüler/innen zu befähigen, entweder

(a) berufliche Grundbildung in einem Berufsfeld,

(b) den Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder einen Teil der Berufsausbildung in einem oder mehreren Ausbildungsberufen oder

(c) einen Berufsausbildungsabschluss, der nur an Schulen erworben werden kann,

zu erlangen.

Je nach Bundesland und Schulform kann ein höherwertiger Schulabschluss erworben werden (Mittlerer Bildungsabschluss, Fachhochschulreife).

.
Sie dauert 2-3 Jahre und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung.

Typische Branchen

Technische Assistenten und Assistentinnen für Automatisierungstechnik finden Beschäftigung z.B.
  • in Betrieben der Automatisierungstechnik

    Fachworterklärung

    Automatisierungstechnik

    Die Automatisierungstechnik ist eine Wissenschafts- und Technikdisziplin, die sich mit der Anwendung der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik auf die Automatisierung industrieller Prozesse beschäftigt.

    Synonym: Prozessautomatisierungstechnik.

    bzw. des Maschinen- und Anlagenbaus
  • in Betrieben des Fahrzeug-, Luft- oder Raumfahrzeugbaus
  • in Betrieben der Informations-

    Fachworterklärung

    Informationstechnik

    Technik der Be- und Verarbeitung, d.h. Erfassung, Speicherung, Übertragung, Transformation (Umwandlung), Ausgabe u.Ä. von Informationen.

    und Kommunikations-

    Fachworterklärung

    Kommunikationstechnik

    Kommunikationstechnik ist eine Technik, die eingesetzt wird, um den Austausch von Informationen (Sprache, Bild, Text oder Daten) zwischen Personen, Personen und Maschinen oder zwischen Maschinen zu ermöglichen bzw. zu erleichtern. Dazu gehören sowohl die technischen Kommunikationsmöglichkeiten mit und zwischen Computer-Systemen (Hard- und Software) als auch die Kommunikationstechnik über Telefon, Fax, Internet usw.

    Synonyme: Nachrichtentechnik, Telekommunikationstechnik.

    oder der Medizintechnik

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im technischen Labor ein Programm zur Anlagensteuerung testen
  • Im Büro einen Kunden zur Klärung von Systemparametern anrufen
  • Anlagenfunktionen einstellen und Betriebswerte erfassen
  • Mittels Handbediengerät eine Werkzeugmaschine justieren
  • Neuinstallierte Komponenten einer Fertigungsstraße überprüfen
  • Eine teilautomatisierte Werkzeugmaschine warten
  • Einen Schaltfräser vor dem Einbau auf Beschädigungen prüfen
  • Verbesserungen an einem Anlagensteuerungsprogramm diskutieren
  • Roboteranlage mit mobilem Bediengerät
  • Software zur Konfiguration und Steuerung autonomer Prozesse