Die Tätigkeit im Überblick

Ingenieure und Ingenieurinnen der Geotechnik nehmen geotechnische Untersuchungen vor, um Rohstoffe zu erkunden oder die Folgen von Rohstoffgewinnung, Baumaßnahmen, Grundwasserentnahmen und Bodennutzung abzuschätzen. Darüber hinaus untersuchen sie Wasser- und Bodenproben, erstellen Gutachten und sind an der Planung von größeren Bauvorhaben beteiligt.

Typische Branchen

Ingenieure und Ingenieurinnen der Geotechnik finden Beschäftigung z.B.
  • in Architekturbüros z.B. für Orts-, Regional- und Landesplanung
  • in Vermessungs- und Ingenieurbüros
  • in Bauunternehmen, z.B. Baugrunduntersuchung
  • in Betrieben der Rohstoffgewinnung und -aufbereitung
  • bei Wasserwerken, Abfalldeponien sowie Herstellern von Bergwerksmaschinen

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro eine Straßenplanung anhand geologischer Karten begutachten
  • Im Gelände die Gesteinsstruktur dokumentieren
  • Mit dem Geologenhammer das Gestein auf Festigkeit prüfen
  • An einer Tunneleinfahrt das Böschungsprofil festlegen
  • An einer Baustelle die Rutschfestigkeit einer Böschung testen
  • Für ein Gutachten die zu erwartende Bauwerksetzung errechnen
  • Mit einem Projektpartner Details einer Abwasseranlage abstimmen
  • Zeichnerin beim Erstellen eines geologischen Profils unterstützen
  • Geologischer Längsschnitt mit Untersuchungsdaten
  • Karten und Geräte für die geologische Vor-Ort-Dokumentation