kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Fachangestellte für Bäderbetriebe beaufsichtigen den Badebetrieb in Frei- oder Hallenbädern, betreuen die Badegäste und überwachen die technischen Anlagen.

Die Ausbildung im Überblick

Fachangestellte/r für Bäderbetriebe ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Bereich von Bäderbetrieben (Ausbildungsbereiche öffentlicher Dienst und Industrie und Handel).

Typische Branchen

Fachangestellte für Bäderbetriebe finden Beschäftigung
  • in öffentlichen und privaten Frei- und Hallenbädern
  • in See- und Strandbädern
  • in Meerwasser- und Wellenbädern
  • in Fitnesszentren
  • in medizinischen Badeeinrichtungen von Rehabilitationskliniken oder Altenheimen
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Beim Überwachen der Außenanlagen
  • Verwaltungsaufgaben im Büro erledigen
  • Im Technikraum Marmorkies nachfüllen
  • Betreuung von Badegästen
  • Die Wasserqualität prüfen
  • Erste Hilfe bei Verletzungen leisten
  • Bei der Pflege der Grünanlagen
  • Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten durchführen
  • Schwimmunterricht erteilen
  • Die Sicherheit der Spielgeräte kontrollieren
  • Kleine Reparaturen unter Aufsicht vornehmen
  • Das Erteilen von Schwimmunterricht erlernen
  • Einweisen in das Beaufsichtigen der Außenanlagen
  • Das Bedienen der Wasseraufbereitungsanlage wird erklärt
  • Die Bädertechnik wird mithilfe eines Plans erläutert