Die Tätigkeit im Überblick

Geoökologen und -ökologinnen untersuchen die Einwirkung des Menschen auf Ökosysteme und erarbeiten daraus Konzepte für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur.

Typische Branchen

Geoökologen und Geoökologinnen finden Beschäftigung z.B.
  • in Forschungsinstituten
  • in chemischen und physikalischen Untersuchungslabors
  • in Ingenieurbüros für technische Fachplanung
  • in Umwelt- und Naturschutzbehörden
  • an Hochschulen
  • bei Umweltschutzorganisationen
  • in Betrieben der Abfallwirtschaft

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro Daten zur Schadstoffbelastung im Boden auswerten
  • Auf einer früheren Abfalldeponie mit dem Bohrstock eine Bodenprobe entnehmen
  • Ein Versuchsbeet zum Nitrateintrag ins Grundwasser anlegen
  • An einem freigelegten Bodenkörper Filter- und Puffereigenschaften abschätzen
  • Bei einem Pflanzenversuch die Feuchte unterschiedlicher Bodensubstrate messen
  • Den ph-Wert eines Baches messen und dokumentieren
  • Beobachtungsstellen zur Bodenerosion anhand einer Karte festlegen
  • Den Sauerstoffverbrauch bei der Kompostbereitung ermitteln
  • Modellierung zur Antimonbelastung bei der Grundwasserneubildung
  • Pflanzen und Bestimmungsbuch zur Ermittlung von Standorteigenschaften