kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Technische Systeminformatiker/innen entwickeln Systeme zur Realisierung technischer Prozesse oder zur Lösung technischer Probleme in den Bereichen Computertechnik, Netzwerktechnik, Automatisierungstechnik sowie Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik.

Die Ausbildung im Überblick

Technische/r Systeminformatiker/in ist eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen

Fachworterklärung

Berufsfachschule

Berufsfachschulen (BFS) sind berufliche Schulen mit mindestens einjähriger Dauer, für deren Besuch keine Berufsausbildung oder Berufstätigkeit vorausgesetzt wird. Sie haben die Aufgabe, allgemeine und fachliche Lehrinhalte zu vermitteln und die Schüler/innen zu befähigen, entweder (a) berufliche Grundbildung in einem Berufsfeld, (b) den Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder einen Teil der Berufsausbildung in einem oder mehreren Ausbildungsberufen oder (c) einen Berufsausbildungsabschluss, der nur an Schulen erworben werden kann, zu erlangen. In Nordrhein-Westfalen sind die Berufsfachschulen (zusammen mit den Schularten Berufliches Gymnasium, Fachschule, Berufsschule und Fachoberschule) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.
, die 2-3 Jahre dauert.

Typische Branchen

Technische Systeminformatiker/innen finden Beschäftigung
  • in Unternehmen, die computerunterstützte Geräte, Anlagen und Systeme der Automatisierungstechnik entwickeln und herstellen
  • in Betrieben unterschiedlicher Wirtschaftsbereiche, die diese Geräte und Systeme in der automatisierten Fertigung einsetzen
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Kundentelefonat im Büro
  • Fertigungsanlage in der Produktionshalle installieren
  • Hardware konfigurieren im Produktionsbereich
  • Die Steuerungssoftware einer Maschine einrichten
  • Im Team eine Fehleranalyse an einer CNC-Maschine durchführen
  • Fehlsteuerungen dokumentieren
  • Ein Werkzeugteil austauschen
  • Software entsprechend den Kundenwünschen erstellen
  • Platine in den Rechner einbauen
  • Programmiersprache anwenden