kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Industriekeramiker/innen Dekorationstechnik malen, spritzen oder drucken Dekors auf Porzellan- und Keramikprodukte, die sie auch glasieren.

Die Ausbildung im Überblick

Industriekeramiker/in Dekorationstechnik ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Industriekeramiker/innen Dekorationstechnik finden Beschäftigung in Betrieben der Keramik- und Porzellanindustrie.
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkstatt werden die Keramikerzeugnisse glasiert
  • Herstellen von Schablonen in der Werkhalle
  • Eine Vase von Hand mit dem Pinsel bemalen
  • Vorbereiten der benötigten Farben
  • Die Grundierung wird aufgesprüht
  • Reinigen der zu dekorierenden Werkstücke
  • Ein Dekor aufstempeln
  • Eine Saucenschale mit einem Ornament verzieren
  • Beim Vergolden einer Keramik
  • Qualitätskontrolle des Endproduktes
  • Das Aufbringen von Schiebebildern wird erklärt
  • Einweisen in das Bemalen eines Keramiktellers
  • Der Auszubildenden wird das Vergolden gezeigt
  • Die Steuerung des Brennofens wird erläutert
  • Einweisung in die Qualitätskontrolle