Die Tätigkeit im Überblick

Audio- und Videotechniker/innen für neue Medien wirken an Ton- und Videoproduktionen im Studio sowie bei Liveauftritten mit. Sie bereiten Video- und Tonaufnahmen vor, führen diese durch oder bearbeiten Aufzeichnungen nach.

Die Ausbildung im Überblick

Audio- und Videotechniker/in für neue Medien ist eine Ausbildung, die durch interne Vorschriften der Lehrgangsträger geregelt ist.
Je nach Lehrgangsträger können z.B. Zugangsvoraussetzungen, Dauer der Ausbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.

Typische Branchen

Audio- und Videotechniker/innen für neue Medien finden Beschäftigung
  • in Ton- und Videostudios
  • bei Hörfunk- und Fernsehanstalten
  • bei Filmproduktionsfirmen
  • bei Konzert- und Eventveranstaltern
  • in Opernhäusern
  • in Veranstaltungszentren

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Veranstaltungssaal mittels Mischpult Musiksequenzen steuern
  • Im Tonstudio Mehrspuraufzeichnungen mischen
  • Den Medienserver am Mischpult einstellen
  • Kabel der Geräte zur Signalübertragung anschließen
  • Die Aufgaben bei einer Veranstaltung im Team verteilen
  • Die Signalqualität an der Videokamera überprüfen
  • Das Headsetmikrofon einer Bühnendarstellerin konfigurieren
  • Den Ton- und Videoschnitt einer Veranstaltung ausarbeiten
  • Arbeitsplatz für Videoschnitt
  • Distressor zur Veränderung von Tonsignalen