kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Werkzeugmechaniker/innen stellen Druck-, Spritzguss-, Stanz- und Umformwerkzeuge, Press- und Prägeformen her und fertigen Metall- oder Kunststoffteile sowie chirurgische Instrumente an.

Die Ausbildung im Überblick

Werkzeugmechaniker/in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Werkzeugmechaniker/innen finden Beschäftigung
  • in Werkzeugbaubetrieben
  • im Werkzeugmaschinenbau
  • in Unternehmen, die medizintechnische Geräte herstellen
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Werkzeuge in der Werkstatt bearbeiten
  • Im Büro technische Unterlagen einsehen
  • Ein Bauteil durch Bohren bearbeiten
  • Beim Feilen eines Rohlings
  • Auswerten technischer Zeichnungen am Computer
  • Beim Schleifen an der Schleifmaschine
  • Eine CNC-Maschine programmieren
  • Die Maßgenauigkeit eines Bauteils überprüfen
  • Kontrolle der Härte eines Werkstücks
  • Überprüfen der Oberflächenbeschaffenheit eines Bauteils
  • Unter Aufsicht ein Werkstück feilen
  • Das Bedienen einer Fräse wird gezeigt
  • Beim Beurteilen technischer Zeichnungen
  • Das Montieren eines Werkzeugs erlernen
  • Einweisung  in das Bedienen der Bohrmaschine