Die Tätigkeit im Überblick

Fachkrankenpfleger/innen im Operations- und Endoskopiedienst pflegen Patienten vor, während und nach endoskopischen

Fachworterklärung

Endoskopie

Untersuchung von Körperhöhlen und Hohlorganen mit einem Endoskop (schlauchartig biegsames oder starres Instrument). Es können Organe wie Magen, Darm, Luftröhre, Bronchien, Harnblase direkt betrachtet und teils behandelt werden.

Synonym: Spiegelung

und operativen Eingriffen. Darüber hinaus reinigen und warten sie die empfindlichen endoskopischen Geräte.

Die Weiterbildung im Überblick

Fachkrankenpfleger/in im Operations- und Endoskopiedienst ist eine landesrechtlich bzw. durch die zuständigen Landespflegekammern oder die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) geregelte berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

an staatlich anerkannten Bildungseinrichtungen des Gesundheitswesens.

Typische Branchen

Fachkrankenpfleger/innen im Operations- und Endoskopiedienst finden Beschäftigung
  • in Krankenhäusern, z.B. in Hochschulkliniken
  • in Facharztpraxen
  • in Gesundheitszentren
  • in Kurzzeitpflegeeinrichtungen

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im OP das Bein des Patienten desinfizieren
  • Beim Transport des Patienten in den Aufwachraum
  • Bei einer endoskopischen Untersuchung assistieren
  • Vor einer Operation werden Hände und Unterarme desinfiziert
  • Medizinisch-technische Instrumente vorbereiten
  • Positionieren des C-Bogens
  • Anreichen von Instrumenten während einer Operation
  • Bei der Pflege von Patientendaten
  • Sterilisieren der Instrumente im Sterilisator
  • Beim Überprüfen des Vorrats an medizinischem Gerät