Die Tätigkeit im Überblick

Tierwirte und Tierwirtinnen der Fachrichtung Schweinehaltung züchten, versorgen und vermarkten Ferkel sowie Mast- und Zuchtschweine in Agrarbetrieben. Dabei arbeiten sie auf die Produktionsziele der Tierwirtschaft hin: Fleischqualität und Zuchterfolg.

Die Ausbildung im Überblick

Tierwirt/in der Fachrichtung Schweinehaltung ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Landwirtschaft.

Typische Branchen

Tierwirte und Tierwirtinnen der Fachrichtung Schweinehaltung finden Beschäftigung
  • in tier- oder landwirtschaftlichen Schweinezuchtbetrieben
  • in Betrieben zur Ferkelerzeugung
  • in Schweinemästereien
  • in Besamungsstationen
  • in Lehr-, Versuchs- und Forschungsanstalten
  • in Schlachtereien oder bei landwirtschaftlichen Interessenverbänden

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Abferkel-Stall Tierbestand und -gesundheit überprüfen
  • Im Lager eine Futtermischung vorbereiten
  • Eine Gesundheitskontrolle bei einer Muttersau durchführen
  • Den Boden im Wartestall trächtiger Sauen reinigen
  • Ein Ferkel vor der Kastration betäuben
  • Die Funktionen der Stall-Versorgungsanlage überprüfen
  • Im Herdenmanagement-Programm Tierdaten dokumentieren
  • Trächtigkeitskontrollen mit einem Ultraschallgerät durchführen
  • Ohrmarke mit Informationen zu Tier und Betrieb
  • Besamungsutensilien: Pipette, Sperma, Reinigungsmittel, Marker