Die Tätigkeit im Überblick

Polymerchemiker/innen beschäftigen sich mit der Herstellung und den Eigenschaften von Polymeren

Fachworterklärung

Polymere

Bezeichnung für natürliche oder synthetische Molekül-Verbindungen, die für sich wiederum aus gleich aufgebauten Einheiten (Monomere) bestehen.

. Sie erforschen, prüfen und verbessern Ausgangsstoffe, Erzeugnisse sowie Herstellungsverfahren und entwickeln analytische Methoden und Technologien.

Typische Branchen

Polymerchemiker/innen finden Beschäftigung z.B.
  • in der chemischen, pharmazeutischen und in der Kunststoff herstellenden und verarbeitenden Industrie
  • an Forschungsinstituten, z.B. in den Bereichen Medizin oder Umwelt
  • an Hochschulen
  • in Ingenieurbüros
  • bei Umweltämtern

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Labor einen Versuchsablauf besprechen
  • Produktionsüberwachung in der Fertigungshalle
  • Im Labor Versuchsdaten auswerten
  • Eine Materialprobe auf bestimmte Inhaltsstoffe untersuchen
  • Die Steuerung einer polymertechnischen Anlage prüfen
  • Eine Messreihe in Gang setzen
  • Synthetisierende Arbeiten vornehmen
  • Die Herstellung von Kunststoffgranulat überwachen
  • Komplexe Destillierarbeiten im Team durchführen
  • Ein Gutachten erstellen