Die Tätigkeit im Überblick

Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Formteile stellen aus polymeren

Fachworterklärung

Polymere

Bezeichnung für natürliche oder synthetische Molekül-Verbindungen, die für sich wiederum aus gleich aufgebauten Einheiten (Monomere) bestehen.
Werkstoffen geformte Werkstücke und Fertigteile her.

Die Ausbildung im Überblick

Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Formteile ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Formteile finden Beschäftigung
  • in Betrieben der Kunststoff und Kautschuk verarbeitenden Industrie
  • in der chemischen Industrie

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Produktionshalle Kunststofftanks verpacken
  • Im Lager die Kunststofftankbestände kontrollieren
  • Eine Spritzgießanlage programmieren
  • Eine Produktionsmaschine mit Aluprofilen bestücken
  • Dem Produktionsprozess Farbgranulat zuführen
  • Die Verarbeitungstemperatur einer Produktionslinie festlegen
  • Die Oberfläche einer Spritzgussform vor Korrosion schützen
  • Einen Tank einer Innendruckprüfung unterziehen
  • Eine Probe im Schmelzindexofen auf ihr Fließverhalten testen
  • Einen Kunststofftank mit einem Deckel verschließen
  • Unter Anleitung am Compounder den Siebeinsatz wechseln
  • Unter Aufsicht angelieferte Kunststoffrohware kontrollieren
  • Notieren von Fehlermeldungen für die spätere Analyse lernen
  • Das Messen der Wandstärke eines Tanks überwachen
  • Unter Aufsicht der Produktion Recyclingmaterial zuführen