kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Elektroniker/innen der Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik planen und installieren elektronische Kommunikations- und Sicherheitssysteme. Sie montieren die Anlagen, nehmen sie in Betrieb, warten und reparieren sie.

Die Ausbildung im Überblick

Elektroniker/in der Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk.

Typische Branchen

Elektroniker/innen der Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Betrieben des Elektrotechnikerhandwerks
  • bei Netzbetreibern
  • bei Herstellern von Büromaschinen und EDV-Anlagen, die Installationsarbeiten anbieten
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • in Ausbaubetrieben, die Kabel, Beleuchtungs- und Signalanlagen installieren
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Serverraum eines Kunden eine Telefonanlage konfigurieren
  • Im Lager Endgeräte für eine Telefonanlage auswählen
  • Am EDV-Netzwerkschrank Kabelverbindungen herstellen
  • Einen Telekommunikationsserver in Betrieb nehmen
  • Mit einem Kunden eine Einbruchmeldeanlage planen
  • Den Programmcode einer Einbruchmeldezentrale auslesen
  • Die Funktion einer Einbruchmeldeanlage überprüfen
  • An einer Einbruchmeldezentrale Betriebsspannungen messen
  • Optisch-akustischer Signalgeber
  • Digitaler Zylinder einer Zugangskontrolle
  • Unter Anleitung Kabel verlegen
  • Gemäß den Instruktionen des Ausbilders Kabeladern spleißen
  • Unter Aufsicht Telefonbaugruppen montieren
  • Zusammen mit dem Ausbilder Telefonanlagen installieren
  • Telefone nach Anweisung rangieren