Die Tätigkeit im Überblick

Qualitätsbeauftragte im Gesundheits- und Sozialwesen bewerten die Qualität der Dienstleistungen in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens mit dem Ziel, diese zu sichern und zu optimieren.

Die Weiterbildung im Überblick

Qualitätsbeauftragte/r im Gesundheits- und Sozialwesen ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

, die durch interne Vorschriften der Lehrgangsträger geregelt ist. Die Dauer beträgt in Vollzeit ca. 5 Monate, in Teilzeit ca. 1-6 Monate und im Fernunterricht ca. 5-6 Monate.

Typische Branchen

Qualitätsbeauftragte im Gesundheits- und Sozialwesen finden Beschäftigung
  • in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens
  • in Gesundheitsämtern

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro Qualitätsdokumente für eine Sozialstation ausarbeiten
  • In der Krankenhausküche Optimierungen im Speiseplan diskutieren
  • Zufriedenheit einer Bewohnerin zu Dienstleistungen erfragen
  • Definierte Qualitätsziele und -maßnahmen überprüfen
  • Die Arbeitsprozesse in einer Altenpflegeeinrichtung analysieren
  • Wünsche und Beschwerden zur Dienstleistungsqualität aufnehmen
  • Prozessoptimierungen in der pflegerischen Versorgung beraten
  • Verbesserungen im Aufnahmeprozess von Patienten entwickeln
  • Darstellung von Qualitätszielen und Schwerpunkten einer Einrichtung
  • Qualitätsmanagement-Leitfaden mit Verfahrensanweisungen