Die Tätigkeit im Überblick

Bürsten- und Pinselmacher/innen der Fachrichtung Bürstenherstellung fertigen aus Tierhaaren und Borsten bzw. Pflanzen- oder Kunstfasern Bürsten und Besen an.

Die Ausbildung im Überblick

Bürsten- und Pinselmacher/in der Fachrichtung Bürstenherstellung ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk.

Typische Branchen

Bürsten- und Pinselmacher/innen der Fachrichtung Bürstenherstellung finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Industrie- und Handwerksbetrieben, die Bürsten und Besen herstellen
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • in Werkstätten für Menschen mit Behinderung

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Arbeitsmaterial im Werkstattlager vorbereiten
  • Beim Bedienen der Ausputzmaschine in der Produktionshalle
  • In der Werkhalle bei der Fertigung
  • Bürsten werden manuell gekürzt
  • Arbeiten an der Bündelabteilmaschine
  • Durch die gebohrten Löcher wird Draht gezogen
  • Naturborsten mit dem Bürstenkörper verbinden
  • Die handgefertigte Bürste vom Draht lösen
  • Borsten auf die gleiche Länge schneiden
  • Beim Reparieren einer Bürste
  • Die Bedienung der Bündelabteilmaschine wird erklärt
  • Vorführen des Schneidens an der Hackbank
  • Das maschinelle Kürzen der Borsten wird demonstriert
  • Beim Bearbeiten des Mehlbesens mit der Ausputzmaschine
  • Die Qualitätskontrolle einer fertigen Bürste wird gezeigt