Die Tätigkeit im Überblick

Glasveredler/innen der Fachrichtung Kanten- und Flächenveredlung bearbeiten vorwiegend Erzeugnisse aus Flachglas. Durch Schleifen, Sandstrahlen, Ätzen veredeln sie u.a. Kanten und Oberflächen. Sie bringen Dekore auf und verspiegeln Glasflächen. Daneben gestalten sie Glaskonstruktionen, z.B. Spiegelwände, und montieren sie.

Die Ausbildung im Überblick

Glasveredler/in der Fachrichtung Kanten- und Flächenveredlung ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk.

Typische Branchen

Glasveredler/innen der Fachrichtung Kanten- und Flächenveredlung finden Beschäftigung
  • in handwerklichen oder industriellen Glasveredlungsbetrieben
  • in Glasveredlungsabteilungen von Glashütten
  • in Glasereien

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkstatt eine Glasscheibe mit Digitaldruck veredeln
  • Im Reinraum Verbundsicherheitsglas herstellen
  • Die Kantengüte einer bearbeiteten Glasplatte kontrollieren
  • Flachglas zur Veredelung lackieren
  • Durch Abflammen Rückstände auf einer Glasscheibe entfernen
  • Mit dem Handschleifgerät die Glaskanten entgraten
  • Die Musterfolie nach dem Glasätzen von der Scheibe abheben
  • Eine Kundin im Showroom bei der Glasauswahl beraten
  • Bildbearbeitungsprogramm mit Vorlage für den Digitaldrucker
  • Sandgestrahltes Flachglas